BORG 2700.aktuell   ·   Projekte 

Likrat

Religionsprojekt der 6. Klassen mit jüdischen Schülern

Im Rahmen des römisch-katholischen Religionsunterrichts haben wir, die Reli-Gruppen der 6. Klassen, mit jüdischen Schülern aus Wien gearbeitet und ihnen Fragen gestellt. Ebenfalls haben sie uns zu Informationen über den katholischen Glauben gebeten.

Die Religionsschüler haben sich in Gruppen aufgeteilt. Ich, Schüler aus der 6N2, war mit Schülern der 6I und der 6S2 unter Leitung von Mag. Reidlinger und Mag. Kräftner, den Religionsprofessoren der genannten Klassen, und zwei jüdischen Schüler in einer Gruppe.

Im Sesselkreis sitzend haben uns die jüdischen Schüler viele interessante Dinge und Fakten über das erzählt und wir ihnen über das Christentum aus unserer Perspektive.

Einige Fragen die gestellt wurden waren z.B:

  • Wie siehst du Gott und wie wichtig ist Gott für dich?
  • Wie feiert ihr die jüdischen Feiertage?
  • Wie steht ihr zu koscherem Essen bzw. esst ihr immer koscheres Essen?

Kurz wurde auch etwas zum Holocaust mit ihnen besprochen.

Wir haben aber auch christliche und jüdische Feiertage und im Generellen das Christen- und das Judentum miteinander verglichen. Dadurch sind wir zu zahlreichen interessanten Schlüssen gekommen.

Ich persönlich fand es sehr lehrreich und auch interessant jüdische Bräuche und Geschichten von Juden interaktiv, nicht immer nur von den katholischen Religionslehrern zu erfahren. Es war – und ich glaube ich kann für die ganze Gruppe sprechen – eine sehr bereichernde Erfahrung.

Es herrschte ein gutes „Arbeitsklima“ und es waren somit sehr witzige, lehrreiche und informative Stunden. Ich hoffe, dass sich die Möglichkeit für die nächsten 6. Klassen auch bietet, denn ich würde mich sofort wieder in diese Gruppe setzen.

Kunz Eric

6N2

<< zurück