Im Gedenken an Mag. Christian Wagner

In tiefer Trauer und voll Schmerz müssen wir den Tod unseres vielgeschätzten Kollegen, Mag. Christian Wagner, akzeptieren.

wa_moderation_klein.jpg

Mit den Fächern Sport und Katholische Religion war er seit 7. 9. 1998 am BORG in vielen Bereichen und Projekten engagiert. Als Lehrer, Klassenvorstand, Spartentrainer für Boden- und Gerätturnen, Ausbildner für den Fit-Instruktor, Snowboardlehrer und vieles mehr hat er Generationen von SchülerInnen geprägt. Mit seiner organisatorischen Stärke, seiner Menschlichkeit, seiner Lebensfreude und seiner Herzlichkeit hat er den Charakter des BORG wesentlich mitgestaltet und geformt.

Für uns KollegInnen ist kaum in Worte zu fassen, was Mag. Christian Wagner für das Lehrerteam des BORG bedeutete.

Da war so vieles, das über die berufliche Zusammenarbeit hinausging: Er war der engagierte und mitreißende Lehrer, der in jeder Situation einen spontanen Witz auf den Lippen hatte. Er war der Sportlehrer, der zum Vorbild für so manchen Schüler wurde. Er war der Freund, mit dem man durch dick und dünn und auf jede Feier gehen konnte. Er war der Gläubige, mit dem man in der Freistunde über Gott und die Welt philosophieren konnte. Er war der Mann, an dem man sich reiben konnte und der seine Meinung vertrat. Und er war immer mehr der Suchende, der seine eigene Situation ehrlich ansprach. Was all diese Seiten vereint, ist die Tatsache, dass wir in Christian wohl immer zuerst einem Menschen begegnet sind, und dann erst einem Lehrer.

So hat wohl jeder von uns seine persönlichen Erinnerungen und Erlebnisse im Kopf und im Herzen, die in diesen Tagen gerne noch einmal erzählt werden dürfen und sollen.

wa_rad_klein.jpg

Wir sind dankbar für die gemeinsam erlebte Zeit, das Lachen und das Feiern, die tiefgehenden Gespräche und die Ehrlichkeit, die Ecken und die Kanten, die Freude und die Leichtigkeit, die Aktivitäten und die Bewegungen – auf so vielen Ebenen. Dies alles wird uns in lebendiger Erinnerung bleiben.

Wenn jemand geht, dann tritt Stille ein. So wünschen wir dir, lieber Christian, den Frieden und die Ruhe, die wohl der Grund für deine Wahl waren. Mögest du dort, wo du nun bist, den Sandstrand genießen und den Wellen lauschen.

In großer Trauer und demütiger Dankbarkeit,
deine KollegInnen.

wa_gipfel_klein.jpg
 
wa_snowboard_klein.jpg
wa_kite_klein.jpg