BORG 2700.aktuell   ·   Projekte 

Redewettbewerb 2019

Der alljährige Redewettwettbewerb fand auch heuer wieder am BORG Wiener Neustadt statt. Dieser besteht aus 4 Instanzen – beginnend mit dem schulinternen Wettstreit am 25.01.2019.

Hier treten Schüler aus allen Jahrgängen der Schule an, in einer von drei Kategorien. Zur Auswahl stehen hier die klassische Rede, die Spontanrede, welche die Sprecher mit einer kurzen Vorbereitungszeit von nur 5 Minuten nachdem sie ihr Thema erfahren haben herausfordert und das Sprachrohr, welches beinahe alles umfasst, was nicht mit den anderen Kategorien zu klassifizieren ist.

Die Gewinner jeder Kategorie können dann wiederum in der nächsten Instanz, dem Bezirksredewettbewerb teilnehmen. Dieser fand am 19.02.2019 traditionellerweise am BORG Wiener Neustadt statt. Teilnehmer aus 5 Schulen fanden sich zusammen, um auch hier in den 3 Kategorien anzutreten. Die nächsten Instanzen funktionieren nach dem gleichen Prinzip, zuerst auf Landesebene in St. Pölten und Schlussendlich auf Bundesebene, wo dann die Gewinner der verschiedenen Bundesländer ihr Bestes geben.

Wir gratulieren den Gewinnern der Wettbewerbe und danken allen, die mitgemacht haben! Folgende Redner haben den Wettbewerb auf Schulebene gewonnen:

Kategorie Klassische Rede:

Rafael Faiman mit dem Thema “Der unterschätzte Baustoff”
Kategorie Spontanrede: Jan Ungar
Kategorie Sprachrohr: Jakob Senkl mit dem Thema “Wer braucht Schönschrift?”

Folgende Redner haben den Wettbewerb auf Bezirksebene gewonnen:
Kategorie Klassische Rede: Nico Dorigatti mit dem Thema “Wozu Kunst?”, BG Wr. Neustadt Babenbergerring
Kategorie Spontanrede: Konstantin Siegl mit dem Thema “Medien, Computer, Technik”, BG Wr. Neustadt Babenbergerring
Kategorie Sprachrohr: Nico Dorigatti mit dem Thema “Höllische Expressionen”, BG Wr. Neustadt Babenbergerring

<< zurück